top of page
  • AutorenbildPapa BausL

Anbernic RG35XX-H

ein Retro-Gaming-Handheld, der mich in den letzten Wochen wirklich beeindruckt hat! Ich habe ihn ausgiebig getestet und möchte meine Erfahrungen gerne mit euch teilen.



Der Anbernic RG35XX-H ist ein kompakter Handheld, der nicht nur mit seinem Retro-Charme punktet, sondern auch eine solide Leistung bietet. Das Design ist ansprechend und die Verarbeitung hochwertig, was sich sofort bemerkbar macht, wenn man ihn in den Händen hält. Es gibt mittlerweile mehrere Betriebssysteme, die auf dieses Gerät speziell angepasst wurden. Ich werde hierzu noch weitere Beiträge mit ausführlichen Anleitungen veröffentlichen. Mein derzeitiger Favorit ist BatoceraOS.


Im Paket findest du normalerweise auch eine microSD-Karte (manchmal sogar zwei). Allerdings handelt es sich hierbei fast immer um sehr billige China-NoName-Karten. Es ist ratsam, die mitgelieferten Karten durch microSD-Karten von bekannten Marken zu ersetzen, um Korruptionen und Streß zu vermeiden. Ein weiterer Pluspunkt des Anbernic RG35XX-H ist sein Akku. Ich war positiv überrascht von der langen Spielzeit, die er bietet. Zudem verfügt er über verschiedene Konnektivitätsoptionen wie Wi-Fi und Bluetooth, was ihn vielseitig einsetzbar macht. Ich kann jeden meiner Joysticks und BT-Boxen daran anschließen, und Dank des HDMI-Anschlusses dann die alten Multiplayer-Splitscreen-Spiele mit 3 Freunden auf dem großen Flatscreen genießen. Das Display des Handhelds ist für diese Preisklasse überdurchschnittlich hell und klar, was zu einer angenehmen Spieleerfahrung beiträgt. Die Bedienung erfolgt über gut platzierte Tasten und zwei präzise analoge Sticks. Die L1/L2 bzw die R1/R2 Tasten liegen hier nebeneinander, was das Spielen für mich sehr komfortabel macht. Eine Schutzfolie für den Screen ist auch immer direkt mit dabei.


Der microSD-Slot "TF1/INT" auf deinem Gerät muss die System-Firmware vorher an einem PC installiert werden. Der microSD-Slot "TF2/EXT" ist als zusätzliche Speichermöglichkeit für deine Spiele gedacht. Bei der ersten Karte reichen 16GB vollkommen aus, die zweite microSD kann natürlich gar nicht groß genug sein, um möglichst viele Spiele darauf zu speichern. Wenn du keinen hochwertigen microSD-zu-USB-Adapter hast, solltest du darüber nachdenken, dir einen zuzulegen. Für die Installation der Betriebssysteme auf deinen SD-Karten empfehle ich dir das kostenlose Programm balenaEtcher, dass du hier downloaden kannst.

Mein Fazit: Abschließend kann ich sagen, dass der Anbernic RG35XX-H ein wirklich fantastischer Retro-Gaming-Handheld ist, der sein Geld definitiv wert ist. Mit seiner soliden Leistung, dem klaren Display und der einfachen Bedienung hat er mich vollkommen überzeugt und ist für alle Retro-Gaming-Fans da draußen eine klare Empfehlung. Das Einzige Problem bei diesem Gerät ist die Entscheidung über die Firmware. Das "Stock OS" mit dem das Gerät ausgeliefert wird, ist mittlerweile super! Informiere dich aber auch über "Batocera", "Koriki", "GarlicOS", "MuOS", u.v.m., sie sind einfach auszutauschen und bieten zum Teil sehr coole Features, die du mit der Standardversion nicht bekommst.

Ich freue mich über euer Feedback und eure eigenen Erfahrungen mit Retro-Gaming-Handhelds in den Kommentaren!



Bis zum nächsten Mal, BussDee

19 Ansichten1 Kommentar

1 comentario


Leserbeitrag
Leserbeitrag
28 abr

Die neue StockOS wurde verbessert (ftp, dual-sd, ...) und steht bei REDDIT als kostenlosen Download zur Verfügung: https://www.reddit.com/r/RG35XX_H/comments/1cdiwzv/modified_stock_firmware_mod4/

Me gusta
bottom of page